Historie

1948 - Martin Dieckmann und Jürgen Pupkes gründen das Unternehmen Puda Baustoffe in der Fockenbollwerkstraße.

1963 - Der Firmensitz wurde in den Hammrich 4 verlegt.

1967 - Puda Baustoffe wurde von Rolf Trauernicht [TRAUCO Gruppe] übernommen.

1972 - Nach der Integration der Firma „Baustoffe de Buhr“ entstand die heutige Firma Baustoffunion.

1994 - Die an der Raiffeisenstraße ansässige Baustoffhandlung Behrends wurde übernommen und durch den Erwerb eines zusätzlichen Geländes an der Raiffeisenstraße zum Hauptfirmensitz der Baustoffunion.

2009 - Der zur TRAUCO Gruppe gehörende Baufachhandel Janssen Baustoffe aus Ihlow wurde der Baustoffunion angeschlossen.

2005 - Im Baumarkt der Baustoffunion wird ein Spielwarenbereich und Bastelabteilung integriert.

2011 - Der bereits seit vielen Jahren erfolgreiche Spielwarenbereich in Aurich wurde um den reinen Spielwarenfachhandel Rabattz in Norden ( Ende 2017 leider geschlossen ) ergänzt.

Heute ist die Baustoffunion an zwei Standorten mit rund 50 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Aurich und Ihlow vertreten.